(+43) 0664 1337610 info@aleviten.at
Zentrale: Schererstraße 4, A-1210 Wien | Follow us:

Nie Vergessen! Gedenken an den 82. Jahrestag der Pogromnacht

Der 9. November 1938 ist als Schandfleck in die Geschichte eingegangen und hat in den Gedächtnissen und Herzen vieler offene Wunden hinterlassen, die so schnell nicht wieder heilen werden.

Während Einzelne sich zu Göttern aufspielten und über Leben und Tod entschieden, schwiegen viele andere, schauten weg, versuchten zu verdrängen und zu vergessen. Einen Schlussstrich, ein Ende des Erinnerns kann es niemals geben. Das Erinnern an die Vergangenheit ermöglicht unsere gemeinsame Zukunft, da Versöhnung nur dann möglich ist, wo wir in die Tiefe gehen und eben nicht vergessen oder verdrängen, sondern uns erinnern.

Die brutale Ermordung tausender Frauen, Männer, Kinder und Erwachsener durch das Nazi-Terrorregime mitten in Europa verurteilen wir als Alevitische Glaubensgemeinschaft in Österreich (ALEVI) und gedenken an die Opfer in tiefer Trauer.

Wir alle tragen gemeinsam die Verantwortung und müssen unseren Beitrag dazu leisten, damit ein solcher Massenmord nicht wiederholt wird. Es ist unsere Pflicht, alles dazu beizutragen, dass wir in einer Welt und Gesellschaft leben, in der Menschenrechte garantiert und gelebt werden. Daher darf das Massaker im Herzen Europas nicht vergessen werden, um nicht zuletzt solchen Ereignissen in der Zukunft keinen Raum mehr zu schaffen.

Wien, 9. November 2020

Rückfragen & Kontakt

Alevitische Glaubensgemeinschaft in Österreich (ALEVI)
Riza Sari, Pressesprecher
Tel.: (+43) 0664 133 76 10
Email: riza.sari[at]aleviten.at